Newsletter Registrierung

+++ Veranstaltung fällt leider aus! ++++»Du bist nicht ganz verlassen" Eine Geschichte von Rettung und Widerstand im Nationalsozialismus

+++fällt aus+++

DIE VERANSTALTUNG MIT MARK ROSEMAN FÄLLT LEIDER AUS! Sie arbeiteten gegen das Regime und wurden in der Judenhilfe aktiv. Sie schrieben Briefe an die Opfer, verschickten Pakete mit Lebensmitteln und Kleidern, verschafften den Verfolgten Unterkünfte und unterstützten sie dabei, im Untergrund zu überleben. Auf der Basis von unveröffentlichten Aufzeichnungen, Fotos und Interviews mit früheren Mitgliedern erzählt der britische Historiker Mark Roseman die bislang weitgehend unbekannte Geschichte des »Bunds« und führt uns dabei vor Augen, wie es unter der Herrschaft der Nationalsozialisten möglich gewesen wäre, mehr Menschenleben zu retten.

Der Autor und Referent: Mark Roseman, 1958 in London geboren, ist Professor für Neuere Geschichte und Direktor des Jewish Studies Program an der Indiana University in Bloomington/USA. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Geschichte des Nationalsozialismus und des Holocaust. Zahlreiche Veröffentlichungen zur jüngeren deutschen Geschichte, darunter »Die Wannsee-Konferenz. Wie die NS-Bürokratie den Holocaust organisierte«. 2002 erschien sein Buch »In einem unbewachten Augenblick. Eine Frau überlebt im Untergrund«, für das er eine Reihe bedeutender Preise erhielt, u.a. den Fraenkel Prize für das beste historische Werk, den Wingate Prize für das beste Sachbuch und den renommierten Geschwister-Scholl-Preis.

 Cover: C. Bertelsmann | DVA. Mark Roseman © Venus Leah Photography/Randomhouse

 

Veranstaltungsort:

Galerie Morgenland /
Geschichtswerkstatt Eimsbüttel

Sillemstraße 79, 20257 Hamburg

Telefon: 040 / 490 46 22

E-Mail: gweims@t-online.de

Buslinie 4 / Sartoriusstraße

Eintritt frei, Spende erbeten

Eingeschränkt barrierefrei

 

In Kooperation mit dem Institut für die Geschichte der deutschen Juden

 

Link: https://galerie-morgenland.de/termine/veranstaltungen

Go back