Newsletter Registrierung

Erinnerung an Hanne Mertens, Schauspielerin am Thalia Theater in den Jahren 1943 bis 1945


Hanne Mertens gehört zu jenen 71 sogenannten Schutzhäftlingen des Gestapogefängnisses Fuhlsbüttel, die in den Nächten zwischen dem 22. und dem 24. April 1945 im KZ Neuengamme als "besonders gefährliche Elemente" ermordet wurden. Die Wortbeiträge zu diesem Geschehen und zur Biographie von Hanne Mertens werden ergänzt durch die Schauspielerin und Sängerin Christine Jensen, die das Lied vortragen wird, das Hanne Mertens auf einer privaten Feier in guter Laune gesungen hatte und wofür sie bei der Gestapo denunziert worden war: "Es geht alles vorüber, es geht alles vorbei, zuerst Adolf Hitler und dann die Partei."

Dr. Beate Meyer, Institut für die Geschichte der deutschen Juden, Beim Schlump 83, 20144 Hamburg Tel. dienstl. 0049 40/42838-2985 oder 0049 40/42838-2617 (Sekr.); e-mail: beate_meyer@yahoo.de oder: beate.meyer@igdj-hh.de fax: 0049 40/4480866

Zurück