Newsletter Registrierung

Weihnukka 2018

Im Mittelpunkt dieses Abends stehen Bücher mit jüdischen Themen. Die MitarbeiterInnen unseres Instituts werden Literatur der letzten Jahre vorstellen und Ihnen damit hoffentlich die eine oder andere anregende Empfehlung geben können. Das Spektrum reicht von Belletristik über Kinderbücher bis zu Sachliteratur. Besonders freuen wir uns, dass wir zu diesem Anlass die Autorin und Regisseurin Adriana Altaras gewinnen konnten. Altaras, bekannt für Werke wie „Titos Brille“, „Doitscha“ und das jüngst erschienene „Das Meer und ich waren im besten Alter“, wird den Abend mit einer Lesung begleiten. Weitere Gemeinsamkeiten der Feste in ihrer heutigen Form werden ebenfalls nicht zu kurz kommen: Gebäck und Geschenke. Bei einem Glas Wein oder Saft bleibt nach den Buchpräsentationen noch reichlich Zeit, sich an einem vom Buchladen Osterstraße bereitgestellten Büchertisch über die vorgestellten Bücher auszutauschen, in ihnen zu stöbern und vielleicht sogar auf der Suche nach einem Geschenk fündig zu werden.
Das Team des Instituts für die Geschichte der deutschen Juden lädt Sie ein zum 6. Weihnukka im IGDJ am Mittwoch, 13.12.2017 um 18 Uhr Beim Schlump 83, 20144 Hamburg im Lesesaal der Bibliothek (EG)

Die Veranstaltung ist bedingt barrierefrei.

VERANSTALTUNGSORT:

INSTITUT FÜR DIE GESCHICHTE DER DEUTSCHEN JUDEN (IGDJ) Lesesaal EG
BEIM SCHLUMP 83 / ECKE MONETASTR.
20144 HAMBURG
Tel.: 040 - 42 838 - 2617
Fax: 040 - 44 808 66
E-Mail: geschaeftszimmer@igdj-hh.de
Internet: www.igdj-hh.de

Sie erreichen das Institut mit folgenden Verkehrsmitteln:
U2, U3: U-Bahn Schlump
Metrobus 4 +15: Haltestelle Bundesstr.
Metrobus 5: Haltestelle Bezirksamt Eimsbüttel

 

Zurück