Friedhofsdatenbank

Epidat

Epidat, die vom Salomon Steinheim-Institut in Essen ins Leben gerufene und betreute Datenbank zur jüdischen Grabsteinepigraphik dient der Inventarisation, Dokumentation, Edition und Präsentation epigraphischer Bestände. In digitaler Edition online zugänglich sind gegenwärtig 137 digitale Editionen mit 26.721 Grabinschriften (61.336 Bilddateien), darunter auch die aschkenasischen Inschriften des Jüdischen Friedhofs Altona.

www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat

 

Datenbankprojekt des Eduard-Duckesz-Fellow

Das Datenbankprojekt des Eduard-Duckesz-Fellow und der Hamburger Gesellschaft für jüdische Genealogie umfasst mit ca. 40.000 Datensätzen alle elf Hamburger jüdische Friedhöfe. Das Projekt wird von der Hermann Reemtsma Stiftung und der Behörde für Wissenschaft und Forschung finanziell unterstützt.

www.jüdischer-friedhof-altona.de