Newsletter Registrierung

06.05.2020

Auf dem Schiff – „wie auf einer anderen Erde" Einladung zum Launch der neuen Online-Ausstellung

Mit der Zusammenstellung und Kontextualisierung von bisher unveröffentlichtem Quellenmaterial eröffnen Dr. Sonja Dickow (IGdJ), Dr. Björn Siegel (IGdJ) und Dr. Carolin Vogel (Dehmelhaus Stiftung) Einblicke in die maritimen Reise-, Flucht- und Migrationserfahrungen von deutschen Jüdinnen und Juden nach 1933. Anhand der Erlebnisse von Ernst Heymann, Joseph Carlebach und Ida Dehmel „auf dem Schiff“ können Sie in die zeitgenössische Realität eintauchen: Entdecken Sie mit der Geschichte dieser drei Reisenden ein ganz anderes Leben auf See, Wege zu neuen Ufern und Aufzeichnungen aus alten Tagebüchern. Lernen Sie die Perspektive eines Kaufmanns, eines Rabbiners und einer Kunstförderin kennen, die fern von der Heimat auf den Weltmeeren unterwegs sind. Ihre Zerrissenheit zwischen Hoffnung und Verzweiflung, Freude und Niedergeschlagenheit, Genuss und Verdrängung, die sich besonders auf dem Meer manifestierte, spiegelt auf ganz besondere Weise die Situation von Jüdinnen und Juden im nationalsozialistischen Hamburg wider. 

Trotz oder gerade aufgrund der Corona-Pandemie, die es uns leider nicht ermöglicht, Sie im Rahmen der Tage des Exils am 5.5.2020 persönlich in der Galerie Morgenland zu begrüßen und in das Thema einzuführen, möchten wir Sie digital und mit einem neuen Format auf die Online-Ausstellung  Auf dem Schiff: „wie auf einer anderen Erde“ einstimmen. 

Schauen Sie doch einmal online vorbei! Ab dem 5.5.2020 ist die neue Online-Ausstellung freigeschaltet:
https://juedische-geschichte-online.net/ausstellung

Zurück