Newsletter Registrierung

Veranstaltungen des IGDJ

28.05.2019 (Dienstag)

Vortragsreihe "Bildgeschichten"

18:30

GEGENBILDER ODER AUTONOME BILDWELTEN? JÜDISCHE PRIVATFOTOGRAFIE UND ANTISEMITISCHER BILDDISKURS
IM NATIONALSOZIALISMUS Vortrag von Dr. Harriet Scharnberg (Hamburg), Moderation: Dr. Karen Körber.
Die illustrierte Massenpresse der Nationalsozialisten präsentierte zu verschiedenen Anlässen Fotografien und Fotoreportagen, die Juden und jüdisches Leben unter deutscher Herrschaft zeigten..

weiter

04.06.2019 (Dienstag)

Vortragsreihe "Bildgeschichten"

18:30

LOST OBJECTS AND LAST MOMENTS REIMAGINED. FAMILIENGESCHICHTE ALS BILDGESCHICHTE
Vortrag von Marianne Windsperger (Wiener Wiesenthal Institut), Moderation: Dr. Sylvia Necker. Für Familienerinnerungen und transgenerationelle Erzählungen spielen Alben eine zentrale Rolle..

weiter

11.06.2019 (Dienstag)

Vortragsreihe "Bildgeschichten"

18:30

TABU UND SENSATION. DIE FOTOGRAFISCHE ERKUNDUNG VON JÜDISCHEN TRADITIONEN IM STAATSSOZIALISMUS
Vortrag von Dr. Eszter Kiss (ZZF Potsdam), Moderation: Dr. Sylvia Necker. Die Geschichte der ungarischen Juden bildet ein besonderes Kapitel in der Geschichte des Holocaust..

weiter

25.06.2019 (Dienstag)

Vortragsreihe "Bildgeschichten"

18:30

WIE ZIEHE ICH MICH AM BESTEN AN IN ERETZ ISRAEL? EIN VISUELLER ZUGANG ZU KLEIDUNG, MODE UND NATIONSBILDUNG 1880 BIS 1948 Vortrag von Dr. Svenja Bethke (University Leicester/Jerusalem), Moderation: Dr. des. Sonja Dickow. Gibt es so etwas wie jüdische Kleidung? Darf sich ein Sozialist ‚modisch’ anziehen oder nur funktional und uniform? Welche Rolle spielen Fotografien bei der Vermittlung dieser Vorstellungen?

weiter