26.06.2024

Gespräch und Empfang am 24. Juni 2024 im IGdJ

Die Abendveranstaltung und das Gespräch zwischen Prof. Mirjam Wenzel (Jüdisches Museum Frankfurt/Goethe-Universität Frankfurt am Main) und Prof. Yaniv Feller (IGdJ/University of Florida) fand im Lesesaal des IGdJ vor interessiertem Publikum statt. Jüdische Geschichte, Kultur und Religion im musealen Rahmen auszustellen, birgt viele Chancen wie auch Herausforderungen. Kuratorische Entscheidungen rücken hierfür einzelne Aspekte in den Vordergrund und bilden schlaglichtartig komplexe Narrative und Geschehnisse ab. Gleichsam führen sie auch zu Auslassungen und Generalisierungen und sind durch einen vermeintlichen Balanceakt zwischen „der“ jüdischen und „der“ allgemeinen Geschichte herausgefordert. Was ist eigentlich „jüdisch“ an einem jüdischen Museum? Welche Rolle spielen bzw. können jüdische Museen im 21. Jahrhundert spielen? Diese und andere Fragen wurden diskutiert und beim anschließenden Empfang in angeregter Unterhaltung fortgeführt.

Die ZEIT STIFTUNG BUCERIUS förderte großzügig die Veranstaltung sowie das Fellowship von Prof. Yaniv Feller. 

Mehr zum Fellowship-Programm am IGdJ und zu Prof. Yaniv Feller

Mehr zu Prof. Mirjam Wenzel (Jüdische Museum Frankfurt/Goethe-Universität Frankfurt am Main)

                                                                                                                                                       Foto Beate Kuhnle